Ansprechpartnerin: Hilke Rudolph-Schümann

                                                          schuemann-dammsfeld@t-online.de




Fahren

Der Fahrsport in Deutschland boomt, ob Freizeitfahrer oder Turnierfahrer, in den letzten Jahren haben sich immer mehr Pferdebegeisterte dieser Disziplin zugewandt. Einspännig, Zweispännig, Vierspännig, Tandem, Random, Pferde oder Ponys - alles ist möglich.

Im Turniersport gibt es Dressurprüfungen, Geländeprüfungen, Hindernisfahren und die Kombinierten Wertungen aus allen drei Prüfungen.   In der Dressur stehen die Gymnastizierung des Pferdes und die Überprüfung des Ausbildungsstandes im Vordergrund. Beim Hindernisfahren durch einen Kegelparcours werden Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Gehorsam und Durchlässigkeit der Pferde abgefragt. Herzstück eines jeden Fahrturniers ist die Geländeprüfung. Der Fahrt durch die Hindernisse gehen in der Regel Wegestrecken voraus. Länge der Strecke, Anzahl der Phasen und Hindernisse richten sich nach den Anforderungen in der jeweiligen Turnierklasse.



 

Reiterbund Dithmarschen

www.reiterbund-dithmarschen.de